Kerstin Lange: Stillleben blutrot

Mord in der Kunstszene

Die Stadt Neuss feiert das Entdecken neuer Bilder des verstorbenen Malers Balthasar Born. Doch während der Vernissage stirbt eine junge Frau und ihre Leiche wird, wie ein Stillleben drapiert, im Hafen abgelegt.
Ein Verdächtiger ist schnell gefunden, doch dann taucht die nächste Frauenleiche auf und die Ermittlungen beginnen von Neuem. Was haben der zwielichtige Galerist und der reiche Kunstsammler mit dem Tod der Frauen zu tun?
Der Journalist Konstantin Degen deckt bei seinen Recherchen für eine Serie „Künstler im Rhein-Kreis Neuss“ nicht nur die dubiosen Geschäfte des Galeristen auf, sondern lernt auch die attraktive Studentin Lena kennen. Auf einmal steckt er mitten in einem Sumpf aus Schuld und Sühne, Besessenheit und Gier. Als Lena plötzlich verschwindet, beginnt ein tödlicher Wettkampf mit der Zeit …

(Tipp: Auch als e-Book und Hörbuch erhältlich)
Seite der Autorin Kerstin Lange

Kommentar verfassen