Archiv der Kategorie: Science Fiction

Steintod

 

Bernd Walter (Hrsg)
Geister, Aliens, Detektive: fantastische Kriminalgeschichten (XUN Ebook-Edition 23)
Kindle Edition: € 2,45

Geister, Aliens, Detektive
Dass das eine durchaus etwas mit dem anderen zu tun haben kann, beweisen die Geschichten in dieser außergewöhnlichen Anthologie auf das Eindrucksvollste!
Dienstbeflissenheit bis über den Tod hinaus, rätselhafte Mumien, die tödliches Eigenleben entwickeln, unheimliche Relikte aus anderen Kulturen – das sind nur ein paar Beispiele aus den zehn spannenden Geschichten, die neun Autorinnen und Autoren zu dieser fantastischen Anthologie beigesteuert haben.

Hier bei Amazon oder direkt beim Verlag bestellen.

Als mein Weg endlich den des berüchtigten Richard Braunschweig kreuzte, war er längst nicht mehr der Jüngste und ziemlich tot. Viel wusste ich nicht über ihn, eben das, was sowieso jeder wusste und was meine Klientin mir sagte. Er war fünfzig, Vater von zwei aus seiner Sicht erfolglosen Söhnen und Inhaber der Agentur Braunschweig. Offiziell handelte es sich dabei um ein Institut zur Eheanbahnung, aber inoffiziell … Nun, Gerüchten aus der Unterwelt zufolge fand man dort alle möglichen Partner für alle nur denkbaren Geschäfte und er verdiente wohl auch ganz gut daran, immerhin lag sein Haus in einem der reicheren Viertel, und er war ein oft, wenn auch nicht überall gern, gesehener Gast auf den Partys der High Society. Außerdem hatte er in seiner Jugend reich geheiratet, was ihn aber (natürlich auch nur Gerüchten zufolge) nicht daran hinderte, sich mit zahlreichen anderen Damen und Herren zu vergnügen. Ich überlegte gerade, wie ich meiner Klientin helfen konnte, als Steiners Anruf mich zum Tatort rief. …

Job of Clones

Sven Klöpping (Hrsg.)
BULLET
und andere Storys aus dem MegaFusion-Universum
sternwerk 2
Sven Klöppings sternwerk @ p.machinery, Murnau, Oktober 2014, 196 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978 3 95765 015 3 – EUR 10,90 (DE)
als eBook: in Vorbereitung

… Das hier ist nicht der erste Tatort, an den sie mich schicken. Aber der übelste ist er bestimmt. Durch meine Darkglasses sieht dieses Blut-meer zwar nicht mehr ganz so real und abstoßend aus, aber der  Gestank hängt weiter in der Luft. Ich habe keine implantierten Duft-steuerdrüsen, dafür muss ich noch ein paar Jahre schuften. Dann ist  das in der Jobdescription drin. Eines ihrer Incentives, damit uns der  Job  nicht irgendwann stinkt. …

Es gibt schon erste Besprechungen zu Bullet, leider in Foren, für die man sich anmelden muss. Hier kann ich aber eine freizugängliche verlinken, die im Tenor ausgesprochen positiv ist:

SF-Dinosaurier: Sven Klöpping (Hrsg.): Bullet

Und weil es so viel Spaß macht, gleich die zweite:

Gastrezension AP Glonn | BULLET und andere Storys … auf Krimi & Co.

Bullet | Gedankensprünge von N. Fiks

 

Vielen Dank!

Hotzenplotz unplugged

Teborg stützte den rechten Fuß auf dem Koffer ab und betrachtete das Ding, das nicht weit von ihnen entfernt aus dem Watt ragte.
„Ohne mich“, wiederholte er und spuckte in den vertrockneten Tang.
„Nun komm. Was haben wir schon zu verlieren?“ Zack Bader rammte Teborg die knochige Faust auf die Schulter und ging dann selbst unter einem Hustenanfall in die Knie. „Ich kriege ALG IX. Wenn ich hier zum Schluss noch ein paar Dosen polieren darf, bin ich schon froh.“ Er hockte sich auf die Fersen und blinzelte zwischen zwei Hustern zu Teborg hoch. „In fünf Monaten fängt die Saison an. Dann ist hier alles voll mit Kindern.“ Hotzenplotz unplugged weiterlesen